22. Februar 2021

MEHR ARBEIT, WENIGER EHRENAMTLICHE : Der Mahlzeitendienst in Romanshorn ist gefordert - seit Beginn der Pandemie muss er viel mehr Essen ausliefern

Die Leiterin des Mahlzeitendienstes Anita Amherd hat seit letztem Jahr mehr zu tun denn je: Vor Ausbruch des Virus hat der Dienst täglich dreissig Menüs ausgeliefert, mittlerweile sind es rund fünfzig. Das Schwierigste am Ganzen: Zeitweise fiel die Hälfte aller Lieferanten und Lieferantinnen aus.

  • AOT
  • Thurgau
  • Vierländerregion Bodensee